Aktuelles:

  • Gruppenbesprechung am Montag den 22.8.18 um 19.30 Uhr

Termine:

Login

Haben Sie Ihr Kennwort vergessen?

Jonglieren im E-Werk

Jonglieren ist als Bewegungskunst Teil der Artistik und gehört traditionell zu den Darbietungen des Zirkus beziehungsweise des Varietés. Jonglieren kann sowohl als Freizeitaktivität betrieben werden, sowie auch als Form der darstellenden Kunst oder als sportliche Aktivität.

Jonglieren bezeichnet in erster Linie die Fertigkeit, mehrere Gegenstände wiederholt in die Luft zu werfen und wieder aufzufangen, so dass sich zu jedem Zeitpunkt mindestens einer der Gegenstände in der Luft befindet. Die gebräuchlichsten Requisiten zum Jonglieren sind Bälle, Keulen und Ringe.

Im weiteren Sinne umfasst der Begriff Jonglieren auch Zirkusdisziplinen wie Diabolo, Devilstick und die Kontaktjonglage, bei der Gegenstände auf dem Körper balanciert und bewegt werden, sowie das Spinning, bei dem Gegenstände fest um ein Zentrum kreisen, wie etwa beim Poi Spinning oder Stabdrehen (siehe hierzu Objektmanipulation). (Quelle: Wikipedia)

Für das offene Training verfügen wir über vielfältiges Jongliermaterial: Beanbags, Stageballs, Acrylballs, Heavyballs, Russianballs, Dotzbälle, Diabolos mit und ohne Freilauf, Devilsticks, FLowersticks, Pois, Hüte, Stab, Ringe, Albatros-Keulen, Piourett-Keulen, Levistick, Jojo mit Freilauf, Spinnballs, Jonglierteller, Chiffontücher, Cigarrboxes, und, und, und ...

Als besonders Highlite besitzen wir ein Volleyballnetz (zum abspannen) für spannende Volleyclubspiele im Freien.

Impressionen aus dem offenem Training

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.